Kontakt

Navigation

Leistungen

Kinderzahnmedizin

Bei Kindern spielt ihr Vertrauen zum Zahnarzt und dem Team eine große Rolle. Dies ist wichtig, weil wir in dieser Lebensphase auch die Grundlage für die spätere Mund- und Zahngesundheit legen können. Daher gehören ein behutsames Vorgehen, Spaß und kindgerechte Erklärungen bei der Behandlung unserer jüngsten Patienten dazu.

Unser Tipp für Mütter mit Säuglingen: Durch die Optimierung Ihrer eigenen Mundgesundheit und -hygiene können Sie auch das Kariesrisiko Ihres Babys gering halten. Dazu beraten wir Sie gern!

  • Zur Vorbereitung auf den Termin können Sie Ihr Kind mit einem Stofftier „Zahnarztbesuch“ spielen lassen oder gemeinsam ein Kinderbuch über den Zahnarztbesuch von Kindern lesen. Das Stofftier darf dann ruhig zu uns in die Praxis mitgebracht werden.
  • Bitte sprechen Sie positiv über den anstehenden Zahnarztbesuch und kündigen Sie ihn möglichst locker, ungezwungen und als etwas ganz Alltägliches an. Je weniger Sie den Besuch als Besonderheit darstellen, desto besser.
  • Falls Sie selbst einmal schlechte Erfahrung gemacht haben oder Angst haben, erzählen Sie Ihrem Kind bitte nichts davon.
  • Vermeiden Sie Formulierungen wie „Es tut bestimmt nicht weh“ oder „Du brauchst keine Angst zu haben“ – das Unterbewusstsein reagiert auf bestimmte Schlüsselworte wie „Angst“ und „wehtun“. Diese Worte bringen Kinder oft überhaupt erst auf die Idee, dass eine Behandlung beim Zahnarzt schmerzhaft oder beängstigend sein könnte.
  • Versprechen Sie vorher keine Geschenke zur Belohnung – besonders Dinge, die sich Ihr Kind sehr wünscht, können es unter Druck setzen. Loben Sie Ihr Kind stattdessen erst nach der Behandlung.
  • Strahlen Sie selbst möglichst Ruhe, Lockerheit und Sicherheit aus und verhalten Sie sich auch während des Termines möglichst entspannt und ruhig.
  • Bitte überlassen Sie uns die Betreuung und zahnärztliche Führung Ihres Kindes und halten Sie sich während der Behandlung im Hintergrund. Kinder können sich schlecht auf Zahnarzt und Elternteil konzentrieren. Teilen Sie uns zu Beginn des Termines Besonderheiten und Vorlieben Ihres Kindes mit und lassen sie es während des Termins selbst antworten, wenn wir Fragen stellen. Unterbrechen Sie die Behandlung bitte möglichst nicht.

Unsere Highlights für kleine Patienten:

  • Kindersprechstunde: Einmal monatlich am Mittwochnachmittag bieten wir eine besondere Sprechstunde nur für Kinder
  • Zahnputzschule für die häusliche Zahnpflege: Wir führen Kinder einfühlsam an die Zahnpflege heran und zeigen, wie man seine Zähne richtig gut putzt.
  • Ernährungsberatung für Ihr Kind: Wussten Sie zum Beispiel, dass es bei Süßigkeiten viel mehr auf die Häufigkeit als auf die eigentliche Menge ankommt?
  • Anästhesie-Spray: Ihr Kind hat Angst vor einer Spritze? Sollte eine Zahnbetäubung nötig sein, können wir auf Wunsch ein Anästhesie-Spray einsetzen, sodass Ihr Kind sie kaum spürt.
  • Eine Spielecke im Wartezimmer – mit Spielen und lustigen Kinderbüchern.
Kinderzahnmedizin

Unsere Behandlungsmöglichkeiten für Kinder:

Wie die professionellen Zahnreinigungen sind diese speziellen Zahnreinigungen für Kinder ein wichtiger Baustein der langfristigen Zahngesundheit.

Vorteile für Ihr Kind:

  • Die Reinigung hilft, Karies und Entzündungen zu vermeiden, weil bakterielle Beläge auch an schwer zu erreichenden Stellen entfernt werden.
  • Der Zahnschmelz wird poliert und mit Fluorid gehärtet. Dies ist gerade bei den bleibenden Kinderzähnen mit ihrem zunächst weicheren Schmelz empfehlenswert.
  • Die regelmäßige intensive Reinigung ist bei festen Zahnspangen sinnvoll, weil die Zahnpflege beim Tragen erschwert ist.

Zwischen sechs und achtzehn Jahren sind für Kinder und Jugendliche spezielle Prophylaxeleistungen vorgesehen. Sie werden abhängig von der Altersphase Ihres Kindes und dem individuellen Kariesrisiko und in Absprache mit Ihnen durchgeführt. Dazu gehören:

  • Zahnputzschule mit kindgerechten Erklärungen zu richtigen Putztechniken, zum Thema Karies und zur Mundhygiene
  • Fluoridierungen zur Stärkung des Zahnschmelzes
  • Fissurenversiegelungen zum langanhaltenden Kariesschutz der Backenzähne.

Übrigens: Von 6 bis 18 Jahren werden Prophylaxemaßnahmen in der Regel von den Kassen und privaten Versicherungen übernommen. Dazu beraten wir Sie gern.

Informationen zu Sportmundschutz für Kinder erhalten Sie in einem eigenen Menüpunkt.

Mehr über Kinderzähne (Zahnpflege, Prophylaxemaßnahmen, Angstabbau u.v.m.) erfahren Sie in unserem Infozentrum.